QR-Code

#229

Wrapped Look Magazine

Christo (1935-2020) | Künstler:in

Unter der Folie erkennt man das Cover einer Ausgabe der amerikanischen Zeitschrift LOOK (1937–1971), die 1969 eine Auflage von 7,75 Millionen Exemplaren hatte und damals repräsentativ war für die amerikanische Konsum-Kultur. Bereits zur Entstehungszeit dieses Multiples plant Christo die Übertragung des Verfahrens auf Gebäude, z.B. die Verhüllung des Reichstagsgebäudes in Berlin, ausgeführt 1995.

Das Multiple „Wrapped Look Magazine“ erscheint in der Édition MAT (Multiplication d´Art Transformable) seines Freundes Daniel Spoerri, der mit dieser Edition künstlerische Objekte zum erschwinglichen Preis anbieten will. Jedes Look-Paket stellt Christo selbst her. Da während der Produktionszeit (1965–1966) eine Édition-MAT-Ausstellung geplant ist, entwirft er den schwarzen Holzrahmen gleich mit. So erhielt das Multiple einen bildhaften Charakter.

Die Sammlerin Stella Baum versucht 1971 im Rahmen des Festivals "urbs71" Christo nach Wuppertal zu holen. Rückblickend erinnert sie sich: „Alles sollte ‚für alle‘ sein und ‚sozial‘ vor allem. 1971 hatte ich für das Wuppertaler Kulturfestival URBS die Zusage von Christo, dass er einen Zug der Schwebebahn verpacken würde, den Stoff hatte ich auch. Das Piece wäre bestimmt ein Erfolg gewesen, denn dieses Paket blieb beweglich. Vom Festkoordinator wurde die Verpackung aber als ‚unsozial‘ verworfen, denn es hätte in diesem einen Zug kein Publikum transportiert werden können, wie Dr. Aust vom Museum mich wissen ließ.“ (Stella Baum, Die frühen Jahre, in: Kunstforum Bd. 104, 198)

Material & Technik
Zeitschrift, Schaumstoff, PE-Folie, Schnur, Holz
Museum
Kunst- und Museumsverein
Datierung
1965
Inventarnummer
KMV 2014/23
0:00